Logo Homepage                                         qrcode

ZUM MENÜ  
+++ 6 Stunden Regatta am Samstag, 8.Juli 2017 beim 1.WSC +++ 24 Stunden Regatta am Samstag, 8.Juli bis Sonntag, 9.Juli 2017 beim 1.WSC +++ weitere Infos siehe unten +++
  • 5
  • regatta1
  • regatta2
  • 2
  • 100 3201
  • regatta3

Logo Homepage

Regattaberichte 2017

Römercup am 20.05.2017

Am Samstag führte der 1. Weißenburger Segelsportclub am Großen Brombachsee den alljährlichen Römercup durch, der auch in die Wertung zur Brombachsee-Meisterschaft mit einfließt.
Gegen 13 Uhr startete die erste von insgesamt drei Wettfahrten mit 11 Booten.
Die vier schnellsten Schiffe waren alles Melges 24 Boote, die alle unter einer Stunde blieben.
Der wechselnde Wind wurde gegen Ende bis zu 3 Beaufort stark, so dass die 2. und 3. Wettfahrt mit 40 Minuten und gut 30 Minuten von den schnellsten Booten beendet wurden.
In der Summe aus drei Wettfahrten sicherte sich Martin Thiermann mit seiner Crew den ersten Platz und damit den Römercup !
Mit einer Gesamtzeit von 2:05:16 Std. fuhr er über 2 Minutenschneller als der Zweitplatzierte Klaus Tillmanns , ebenfalls Melges 24. Markus Etschel belegte den 3. Platz mit einer Zeit von 2:11:03 Std.
Ein Dank gilt dem Wettfahrtleiter Fritz Braun und seinem Team die mit der Durchführung keine Probleme hatten.
Die Siegerehrung und die abschließende Feier fand wie üblich im Clubhaus des 1. WSC statt, auch hier ein Dank an das Helferteam der Küche, die für die entsprechende Verpflegung sorgten.
 
Zur Auswertung Römercup 2017 (schnellstes Boot) geht es  hier ...
Zur Auswertung Yardstick geht es  hier ...
 
Zeitungsartikel aus dem Weißenburger Tagblatt vom 24.05.2017
 
Zeitungsartikel Roemercup 2017
 


Ansegeln am 01.05.2017

Das alljährliche Ansegeln am 1. Mai beim 1. Weißenburger Segelsportclub fand wie immer großen Zuspruch. Die Regatta wurde im Yardstickmodus durchgeführt , d.h. alle Jollen und Kielboote waren teilnahmeberechtigt. Nach der Steuermannsbesprechung im Clubhaus startete um 13.00 Uhr auf dem großen Brombachsee die  erste von drei Wettfahrten. Insgesamt 21 Boote mit über 50 Seglern bildeten ein stattliches Regattafeld.

Die äußeren Bedingungen waren sehr schwierig, 3-5  Beaufort Windstärken und starke Wellen  erschwerten vor allem den Jollen und kleineren Booten das Segeln. Von den gestarteten 21 Booten kamen nur 11 nach der ersten Wettfahrt in die Wertung , nach der zweiten und dritten Wettfahrt schafften nur noch 9 Boote die Zielankunft. Ganz souverän sicherte sich Martin Thiermann mit Crew auf  Melges 24 mit drei ersten Plätzen den ersten Regattasieg am Brombachsee in dieser Saison. Auf dem 2. Platz fuhr Klaus Tillmanns mit seiner Mannschaft, ebenfalls auf Melges 24 vor Markus Etschel vom 1.WSC mit Crew .

Ein besonderer Dank gilt dem Wettfahrtleiter Stefan Strauch, der bei all den widrigen Umständen stets den Überblick behielt und vor allem auch der DLRG , die einige Segler aus ihrer misslichen Situation bergen mussten. Nach der Regatta konnten sich die Segler im Clubhaus aufwärmen und stärken. Auch den Damen des 1. WSC gebührt ein Dank, versorgten sie doch die Aktiven mit gewohnt guter Küche.

Zur Ergebnisliste geht es  hier ...



Melges 24 Training am 08./09. April 2017

Am Wochenende 08./09. April 2017 richtete der 1.WSC wieder ein Trainingswochenende für die Melges 24 Bootsklasse aus.

Sieben Boote , davon ein auswärtiges Boot vom Bayerischen Yachtclub am Starnberger See, mit insgesamt 30 Segelern wurden vom Trainer Bernhard Karl gecoacht.

Nach einer kurzen Einführung startete man mit einer Materialüberprüfung und einem Riggtuning.

Danach ging es auf das Wasser. Bei 1-2 Beaufort Windstärken hielt sich die Herausforderung allerdings in Grenzen. Es konnten 2 kurze Schläge gesegelt werden, dabei wurde das Angleichen geübt. Ziel ist es hierbei, durch einen optimalen Segeltrimm die Geschwindigkeit zu erhöhen und so seinen Gegner zu überholen.

Am Sonntag konnte leider gar kein Training stattfinden, bei Sonnenschein und Flaute waren die äußeren Bedingungen nichts für Segler.

So konnten sich die Aktiven im Clubhaus auf der Terrasse verpflegen lassen und die Sonne genießen.

Ein besonderer Dank gilt unserem Sportwart Marius Fuchs für die perfekte Organisation und den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung.

Ebenso möchte sich der 1.WSC bei der  Brauerei Gutmann aus Titting  herzlich bedanken, die uns auch in diesem Jahr wieder mit ihrem vorzüglichen Hefeweizen versorgt haben.

Gutmann Titting 1